Schleifmaschinen

Das Schleifen ist ein Zerspanungsverfahren, bei dem die Spanabnahme durch ein vielschneidiges Werkzeug (die Schleifscheibe) mit geometrisch nicht definierten Schneiden erfolgt.


Die Schleifverfahren unterteilt man nach der Form des Werkstückes in Flach–  und  Rundschleifen, oder nach der Art der Werkstückaufnahme  beim Rundschleifen in Schleifen zwischen den Spitzen oder spitzenloses Schleifen.

Beim Flachschleifen unterscheidet man das Plan – und Profilschleifen.

Die Einsatzmöglichkeiten der Schleifscheibe werden durch die Parameter des Schleifmittels, seiner Körnung sowie der eingesetzten Bindung bestimmt.